Wipperau-Kurier

Freiwillige Feuerwehr Bad Bodenteich

150 Jahre im Einsatz


Die Freiwillige Feuerwehr Bad Bodenteich blickt auf 150 Jahre Brandbekämpfung und mehr zurück. Aus diesem Anlass findet am 13. August ein großer Jubiläumskommers statt.

1883 brennt das Haus Wrede in der Gartenstraße. Es ist der 24. März und die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich rückt zu ihrem ersten (dokumentierten) Einsatz aus. Gegründet wurde sie aber schon über zehn Jahre früher, am 24. November 1872, als dritte Wehr im Landkreis. Auch vorher schon gab es, wie damals üblich, eine Pflichtfeuerwehr.
In der bewegten Geschichte der nunmehr 150-jährigen Wehr gibt es diverse wichtige Eckdaten, die die Entwicklung zur modernen Stützpunktfeuerwehr aufzeigen. Neben der sukzessiven Beschaffung von neuen Fahrzeugen über die Jahrzehnte sind am Anfang der Geschichte der 1905 gebaute Schlauchturm sowie der Beitritt in den Kreisfeuerwehrverband 1908 zu erwähnen.
Mit großer Unterstützung der Mitglieder wurde 1952 ein Feuerwehrhaus in der Schulstraße gebaut, 1991 war Baubeginn für den Nachfolgebau am Kiebitzberg. Das neue Feuerwehrhaus wurde 1993 mit vielen Gästen feierlich eingeweiht.
2011 wir der Feuerwehr Bodenteich nicht nur ein Sprungretter übergeben. Durch die Fusion mit der Samtgemeinde Wrestedt gehört die Ortsfeuerwehr seit November 2011 zu den Feuerwehren der neu entstandenen Samtgemeinde Aue. Heute ist die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich eine Stützpunktfeuerwehr im Bereich eben dieser. Unmittelbar unterstützt wird sie durch die Ortsfeuerwehren aus Langenbrügge, Reinstorf, Lüder und Schafwedel. Insgesamt sind im Gebiet der Bodenteicher Wehr rund 650 Männer und Frauen ehrenamtlich für den Brandschutz tätig.
Die Feuerwehr Bodenteich nimmt als größte Feuerwehr in der Gefahrenabwehr eine entscheidende Rolle ein. Die Einsatzbreite erstreckt sich dabei von der Brandbekämpfung über Brandsicherheitswachen, Gefahrguteinsätze, technische Hilfeleistungen auf dem Lande und zu Wasser bis hin zu Personensuchen und auch Hochwassereinsätzen. Im Jahr werden etwa 60 Einsätze gefahren. Naturgemäß schwankt die Zahl stark, 2017 waren es 91 Einsätze. Neben den lokalen Aufgaben nehmen die Bad Bodenteicher auch überregionale Aufgaben wahr, unter anderem im Gefahrgutzug Süd und in der Kreisfeuerwehrbereitschaft. Geleitet wird die Wehr seit 2009 von Oberbrandmeister Thomas Flaak und seinen Stellvertretern Arnold Hübing und Jens Ulrich.
Ein wichtiger Punkt ist die Ausbildung, verantwortlich in diesem Bereich ist neben den Gruppenführern der Gemeindeausbildungsleiter Georg Männe und sein Team. Gemeinsam wird alljährlich ein Truppmann-Lehrgang durchgeführt. Darüber hinaus gestaltet die Bodenteicher Wehr die Fortbildung der Brandmeister aus dem ehemaligen Gebiet der Samtgemeinde Bodenteich und stellt mehrere Ausbilder auf Kreisebene. Besonders stolz ist man auch auf die Kinderfeuerwehr, die im Januar 2010 gegründet wurde.

Feuerwehr und Fitness
Neben den Pflichtaufgabe einer Freiwilligen Feuerwehr üben sich die Mitglieder aus Bodenteich auch in kameradschaftlichen Veranstaltungen. Bestes Zeugnis ist der Spielmannszug, den man zusammen mit der Schützengilde Bodenteich aufgestellt hat.
Die nächste kurzweilige Veranstaltung findet anlässlich des Jubiläums am 12. August statt: Die Bad Bodenteicher laden zum Staffellauf ein unter dem Motto „150 Jahre Feuerwehr und Fitness“. Ab 20 Uhr wird gestartet, der Zieleinlauf ist für den folgenden 13. August um 16 Uhr vor dem Festzelt geplant. Eingeladen sind alle Mitglieder der Feuerwehr und ihre Gäste sowie alle, die sich daran beteiligen möchten.
Nach dem Zieleinlauf findet der große Jubiläumskommers mit geladenen Feuerwehren, Ehrengästen und fördernden Mitgliedern statt.
dt


Bild "1932.JPG"

1872 gegründet, blickt die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich auf eine lange Geschichte zurück. 1932 ließen sich die Mitglieder zum 60-jährigen Bestehen ablichten.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Bodenteich